wssndrf

wssndrf

...für eine Kiste Sprotten von Inter Mailand wech!

me - memos & experiences

Griechischer Nudelauflauf

Zutaten 500 g Hackfleisch 2 Paprikaschoten Tomatenmark 150 g Feta 100 g geriebener Käse 200 ml Sahne 250 g Nudeln (Fussili) 100 ml Creme fraiche 2 Knoblauchzehen Pfeffer, Salz, Oregano Vorbereitung Paprika waschen, entkernen und fein würfeln Knoblauch schälen und fein hacken Feta abtropfen und würfeln Zubereitung Schritt 1Pasta ca. 10 Minuten in Salzwasser kochen, bis sie al dente sind. Schritt 2Pfanne mit Öl erhitzen und Hackfleisch darin mit dem Knoblauch krümelig braten.

Fail2ban on Rocky Linux

In den Serverlogs sah ich zuletzt immer häufiger fehlgeschlagene SSH-Anmeldungen von dubiosen Servern. Ein kurzer Check auf abuseipdb bestätigte, dass es hier sicher nicht um versehentliche Anmeldungen handelte. Um Herr über diese unerwünschten Anmeldeversche zu werden habe ich kurzerhand Fail2ban (Anleitung) auf dem Server installiert und kann jetzt dabei zusehen, wie die Liste der gesperrten IP-Adressen kontinuierlich länger wird.

Tools: gohugo.io

Ich habe schon ein paar Blogs mit Wordpress betrieben und spätestens, wenn ein Server- oder Hosterwechsel notwendig war, bin ich immer wieder 0 angefangen, weil Umzug von Datenbank und Restore des Backups bei mir grundsätzlich fehlschlug. Das war zu verschmerzen, da ich die Blogs immer betrieben habe um die Technik dahinter kennen zu lernen, die Inhalte waren nebensächlich. Warum ich mich damals für Wordpress entschieden habe? Weil Wordpress bei der google-Suche nach “eigene Homepage erstellen” ganz oben stand!

nginx: HTTP/2.0

Auf der Suche zu meiner nginx-Problematik bin ich durch Zufall auf die verschiedenen Versionen von HTTP aufmerksam geworden. Schnell war mir klar, dass mein nginx mindestens HTTP/2.0 ausliefern soll, dies habe ich wie folgt gelöst. nginx - HTTP/2.0 Ich habe die nginx.conf (liegt standartmäßig unter /etc/nginx/nginx.conf) als root geöffnet und habe den String “http2” wie folgt ergänzt: 1 2 3 4 5 VORHER Server { listen 443 ssl; listen [::]:443 ssl; } 1 2 3 4 5 NACHHER Server { listen 443 ssl http2; listen [::]:443 ssl http2; } Abspeichern und den nginx neu starten, danach wird die Website per HTTP/2.

nginx: 403 - Forbidden

Ich bin relativ spontan nochmal mit dem Blog auf einen anderen vServer umgezogen und wollte in diesem Zuge auch direkt von Apache auf nginx umstellen. Daran wäre ich beinahe verzweifelt, da ich nach getaner Arbeit beim Aufruf des Blogs immer einen “403 - Forbidden” bekam. Nachdem ich lange mit Berechtigungen herumgespielt habe und dennoch erfolglos blieb, stolperte ich bei meiner Netzrecherche über folgenden Foreneintrag: stackoverflow.com If SELinux is your problem you can run the following to allow nginx to serve your www directory (make sure you turn SELinux back on before testing this.

neofetch on Rocky Linux

Neofetch ist ein Tool, mit dem man sich Systeminformationen einfach und hübsch aufbereitet in der Kommandozeile anzeigen lassen kann. Um auch unter Rocky-Linux das korrekte Symbol angezeigt zu bekommen, reicht es allerdings nicht aus, neofetch zu installieren. Es sind 2 zusätzliche Schritte notwendig: Zunächst bindet man die EPEL-Repository mit folgendem Befehl ein. Code 1 $ sudo dnf install epel-release EPEL | Wikipedia EPEL (Extra Packages for Enterprise Linux) ist ein vom Fedora-Projekt gepflegtes Repository, das portierte Pakete von Software bereitstellt, die in Fedora selbst, aber nicht in RHEL, CentOS oder Scientific Linux enthalten ist.

Chili con Carne

Schnell einfach und lecker!!! Zutaten 500 g Hackfleisch 1 Gemüsezwiebel 1 Knoblauchzehe 2 Dosen gehackte Tomaten (je 400 g) 1 Dose Kidneybonen 1 Dose Mais Creme Fraiche Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Zimt, ggf. Zucker Vorbereitung Zwiebeln schälen und würfeln Knoblauch hacken Mais und Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen Zubereitung Schritt 1Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Schritt 2Hackfleisch hinzufügen und mit anbraten bis es ordentlich krümelig ist.
0%